WEIHNACHTSGESCHENKE

Der ganz normale Wahnsinn von Weihnachtsgeschenken

Das Fest der Feste steht vor der Tür - Weihnachten ist nah. Weihnachtsgeschenke dagegen erscheinen allzu fern zu sein. Für mich ist die Suche nach Weihnachtsgeschenken alljährlich ein wahrer Terror. Noch habe ich kein einziges Weihnachtsgeschenk für meine Lieben, geschweigedenn eine flüchtige Idee, was Ihnen in diesem Jahr auf dem Gabentisch eine Freude bereiten könnte.

Und dabei ist es jedes Jahr dasselbe Problem: Weihnachtsgeschenk für Weihnachtsgeschenk erwächst in mir die Unsicherheit: Wird sich der Beschenkte überhaupt über das Weihnachtsgeschenk freuen oder wird das mühsam gesuchte und schließlich noch mühevoller verpackte Weihnachtsgeschenk nach dem Fest das Schicksal ereilen, was so vielen Weihnachtsgeschenken droht: Umtausch oder Ebay? Ich kenne meine Verwandtschaft offenbar nicht gut genug, um zu wissen über welches Weihnachtsgeschenk sich Tanten, Onkel und Eltern tatsächlich freuen würden. Und auch jene, die ich meine zu kennen, machen mir in Sachen Weihnachtsgeschenke das Leben schwer. Auch für meine Frau hatte ich in siebzehn glücklichen Ehejahren noch kein Weihnachtsgeschenk, von dem ich wirklich behaupten hätte können, dass es nicht ein Kauf aus reiner Verlegenheit war. Selbst das Collier mit glitzernden Steinen, dass ich Ihr im vergangenen Jahr unter den Baum legte, war nur das Ergebnis absoluter Ahnungslosigkeit. Sie freute sich zwar, tatsächlich hat sie das Weihnachtsgeschenk nur ein einziges Mal um den Hals gelegt: Noch am selben Heiligen Abend und von da an nie wieder. Ein Jahr schenkte ich ihr Konzertkarten für Ihren größten Star - ein Weihnachtsgeschenk, dass Ihr fast die Tränen in die Augen trieb vor Freude. Pech nur, dass der von ihr verehrte Superstar die Tournee absagte. Das Weihnachtsgeschenk also wieder ein Schuss in den Ofen.

Es ist nicht so, dass ich nicht gerne Geschenke mache: Aber bei dem Thema Weihnachtsgeschenke bin ich völlig unkreativ. Wahrscheinlich ist es der Druck den Konsumindustrie und Medien allweihnachtlich auf uns ausüben: Weihnachten, das Fest der Liebe: Mit dem tollsten Weihnachtsgeschenk können Sie allen zeigen, wie wertvoll sie für Sie sind. Und spontan versagt mir jede Lust am Kaufen. Jedes Jahr bitte ich meine Freunde und nächsten Verwandten, doch bitte auf Weihnachtsgeschenke zu verzichten. Doch sie alle sind zu gespannt auf den nächsten Fehlgriff, den ich in Sachen Weihnachtsgeschenke tätige, um mir diesen Gefallen zu tun.

Und so muss Sie auch in diesem Jahr wieder losgehen, die irrwitzige Suche nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk. Das schlimmste dabei ist, dass ich weiß, dass meine Freunde und auch meine Frau immer wieder die traumhaftesten Weihnachtsgeschenke für mich unter den Tannenbaum stellen. Bin ich nur leicht zufrieden zu stellen oder bin ich einfach nur ein Looser an im Schenken von wirklich gelungenen Weihnachtsgeschenken? Ich werde nicht aufgeben und mich schon morgen am verkaufsoffenen Sonntag durch viel zu volle Läden schleppen und an Weihnachtsmarktständen nach schönen Weihnachtsgeschenken Ausschau halten. Ich wünsche mir selbst und den von mir Beschenkten ein glückliches Händchen beim Kauf der Weihnachtsgeschenke!

 

 

Weihnachten

 

Hier geht es zurück zur Hauptseite